Route & Reden

Die Route:

Ablauf / Redebeiträge:

1. Auftaktkundgebung am Hauptbahnhof
- Prof. Dr. Peter Grottian
- diskursiv

2. Zwischenkundgebung am Frauenlobplatz
- Ultra Szene Mainz
-
Haus Mainusch

3. Zwischenkundgebung am Theaterplatz
- GiB Gemeingut in Bürgerhand
- Institut für vergleichende Irrelevanz Frankfurt

4. Abschlusskundgebung an der Neutorschule
- Initiative Neutorschule
- Demobündnis „Wir alle sind die Stadt“

Wagen & Musik

1.) diskursiv
- DJ Bene : Deep House, Detroit Techno
- DJane Pe: Deep House, Detroit Techno

2.) Kritisches Kollektiv / iL Rhein-Neckar
- DJ Skaot : Ska, Balkanbeats, Swing, Polka
- Alex vom Department of Future Denken: Minimal, DeepElectro, TechHouse

3.) UltraSzene Mainz
- DJ Wonka: Techno
- Track Smith (Jump Up The Bassline / 30Hz) + Shine Ya Light: Breaks & Dubz

Bündnisaufruf zur Nachttanzdemo 2012

Zwei Jahre ist es her, dass eine bunte Crowd tanzend durch Mainz zog, um auf horrende Mieten, Raumnot und Leerstände aufmerksam zu machen. Den 1.000 Nachttanzdemonstrant_innen gelang es, den Protest auf einladende Weise in die Öffentlichkeit zu tragen und weite Beachtung zu finden.
Freilich hat dieser einmalige Protest nicht ausgereicht, um die Kommunalpolitik zum Umdenken zu bringen. Sozialer Wohnungsbau findet in Mainz praktisch nicht mehr statt, und so konnte sich die Wohnraumsituation nur weiter verschärfen:

Die Mietenniveau zählt mittlerweile neben München, Frankfurt, Stuttgart und Hamburg zu den höchsten in ganz Deutschland. Wer also nicht gerade zu den Wohlbegüterten gehört, findet kaum überhaupt noch bezahlbaren Wohnraum. Dies betrifft vor allem Erwerbslose, prekär oder zu einem Niedriglohn Beschäftigte, aber auch viele Studierende und Familien mit Kindern.

Auch soziokulturelle Initiativen und Projekte werden immer weiter abgedrängt und finden kaum noch Räumlichkeiten für unkommerzielle Kunst und Musik, für Arbeitstreffen, Bildungsangebote und den Austausch zu sozialen und politischen Themen unserer Gesellschaft.
Nach dem Verlust der Kasematten, des Bootshauses und dem alten Südbahnhof musste nun auch das Atelier Zukunft schließen, und das Haus Mainusch auf dem Unicampus ist akut in Gefahr. Bald wird auch am Layenhof abgerissen – 80 Bands und die Clownsschule verlieren ihre Proberäume. (mehr…)